SG I – FSG Zizenhausen/Hi./Ho.

SG Gallmannsweil/B.K.B. – FSG Zizenhausen/Hi./Ho. 0:3 (0:1)

Nach anfänglichem Abtasten hatte unsere Elf in der 5. Minute die erste nennenswerte Torchance. Der gezielte Schuss von M. v. Briel in den Winkel konnte vom Torwart gehalten werden. Danach waren die technisch versierteren Gäste überlegen und in der 18. Minute stellte ein Fallrückzieher von S. Liepic seinen Bruder Christoph vor die erste Bewährungsprobe. Kurz darauf legte M. Heinzler nach einer guten Flanke per Kopf auf S. Loll ab, doch der Torwart war im bedrohten Eck und konnte abwehren. Der Tabellenführer ließ nun den Ball laufen, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuspielen. Immer wieder konnte die gut stehende Abwehr der SG klären oder es war beim guten Torwart Endstation. Unsere Elf versuchte, mit Kontern das Spiel offen zu gestalten. Einer dieser Konter über J. Gabele und M. Heinzler führte zu einer guten Schussposition. Der Abschluss war jedoch zu schwach, um das gegnerische Tor in Gefahr zu bringen. In der 39. Minute gingen die Gäste dann auch verdient in Führung. Ein kurz ausgeführter Freistoß von Schwarz schlug unhaltbar im Tor-Winkel ein.
Im zweiten Durchgang änderte sich nur wenig am Spielverlauf. In der 59. Minute fiel dann das vorentscheidende 0:2. Bader tankte sich auf der rechten Seite durch und spielte den Ball quer in die Mitte, wo S. Liepic aus kurzer Distanz verwertete. In der 67. Minute hatte unser Elf nochmals eine Chance, als. S. Auer nach einem Diagonalpass über außen auf das Tor zulief; leider ging der Ball knapp am langen Pfosten vorbei. In der 70. Minute prüfte S. Liepic erneute seinen Bruder im SG-Tor mit einem Freistoß. Mit einer Parade konnte er den dritten Treffer vermeiden. Nach einem leichtsinnigen Fehlpass in der Abwehr der Gäste stand M. Heinzler plötzlich allein vor Torwart Hensler, der jedoch den Ball mit dem Fuß abwehren konnte. Unsere Elf bemühte sich um den Anschlusstreffer, doch als A. ‚Renner nach einem Eckball per Direktabnahme knapp über das Tor schoss, war die letzte Möglichkeit vergaben. Den Schlusspunkt setzte wiederum der Tabellenführer, als sich S. Liepic gegen seinen Gegenspieler durchsetzt und den Ball ins lange Eck beförderte.
Unsere Mannschaft zeigte sich trotz mehrfachem Ersatz gegenüber den vergangenen Spielen zwar verbessert, doch es reichte gegen den besseren Tabellenführer nicht zu einem Punkt.

Tore: 0:1 (39.); 0:2 (59.); 0:3 (89.)
Schiedsrichter: Schneider (Konstanz)

Veröffentlicht unter Spielberichte