SG I – SG Winterspüren/Zoznegg

SG Gallmannsweil/BKB I SG Winterspüren/Zoznegg I 3:0 (1:0)

Unsere Mannschaft ging stark ersatzgeschwächt in das Lokalderby gegen die SG Zoznegg/Winterspüren. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine kampfbetonte und größtenteils faire Begegnung. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste in der 6. Minute, als nach einem Angriff über die rechte Seite die Hereingabe einen Mitspieler fand, doch der platzierte Schuss wurde von TW Liepic großartig gehalten. In der 14. Minute hatte auch unsere Elf eine gute Gelegenheit, doch M. Heinzler verfehlte den lang gezogenen Flankenball nur knapp. In der 22. Minute konnte die nächste Chance für den Nachbarn notiert werden. Wiederum war die rechte Seite offen, doch die Hereingabe schoss der Mittelstürmer weit über das Tor. In der 26. Minute ging dann unsere Elf in Führung. Nach einem Eckball von S. Sulejmani stieg F. Kedak am höchsten und wuchtete den Ball mit einem platzierten Kopfball ins Netz. Kurz darauf hätte U. Brucker mit einem weiteren Kopfball die Führung ausbauen können, doch der Ball ging am Toreck vorbei ins Aus. Kurze Zeit später brannte es in unserem Strafraum. Ein fulminanter Schuss knallte an die Torlatte, der abprallende Ball kam wieder zum einem Gegenspieler, doch dieser schoss das Leder über das Tor. Unsere Elf war im ersten Durchgang stets leicht überlegen, so dass die knappe Halbzeitführung verdient war.
Auch in der zweiten Halbzeit kontrollierte unsere Elf das Spiel und mit gutem Einsatz aller Spieler wurde manche technische Nachlässigkeit wieder ausgeglichen. Die erste nennenswerte Chance hatten wiederum die Gäste, doch der Freistoß von der Strafraumgrenze ging knapp am Tor vorbei. Kurz darauf fiel das zweite Tor für unsere SG. Nach einem weiten Ball von F. Renner ließ der gegnerische Torwart ohne Not das Leder aus den Händen gleiten und U. Brucker konnte mühelos den Ball über die Linie schieben. Die Gäste drückten danach zwar nochmals auf den Anschlusstreffer, doch die sichere Abwehr um einen souveränen M. Steidle ließ keine klaren Torchancen zu. In der 68. Minute war das Spiel mit dem dritten Treffer entschieden. Nach einem Flankenball in den Strafraum war wiederum U. Brucker zur Stelle, um mit einem Kullerball erfolgreich zu sein. In der insgesamt sehr fair geführten Partie kam kurz vor Schluss noch Hektik auf. Die Gäste verloren dabei einen Spieler nach einer roten Karte wegen angeblichem Nachtreten und einen weiteren Spieler wegen Meckern mit Gelb/Rot.
Ein insgesamt verdienter Sieg aufgrund der deutlich verbesserten kämpferischen Einstellung trotz der fehlenden Stammspieler. Eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem vergangenen Sonntag.

Tore: 1:0 (28.) F. Kedak; 2:0 (54.)U. Brucker; 3:0 (68.) U. Brucker
Schiedsrichter: Domenico Baratta (Singen)

Veröffentlicht unter Spielberichte