SG Heudorf/Honstetten I – SG I

SG Heudorf/Honstetten I – SG Gallmannsweil/B.K.B. I 1:1 (1:1)

Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung fuhr unsere Mannschaft mit eher gemischten Gefühlen zum Nachbarn nach Heudorf/Honstetten. Doch die Mannschaft konnte mit einer kämpferischen Gesamtleistung schließlich verdient einen Punkt mitnehmen.
Auf dem sehr schwer bespielbaren Boden konnte man zwar kein schönes Spiel sehen, spannend war es aber schon. Die favorisierten Gastgeber von der SG Heudorf/Honstetten waren in der ersten Hälfte tonangebend. Immer wieder versuchten sie ihren Spielertrainer Torsten Ruddies in Szene zu setzen. Dies gelang aber bis auf eine Ausnahme nur in wenigen Fällen, da die Defensive unserer Elf nur wenig zuließ.
In der 15. Spielminute konnte Ruddies jedoch einmal seinem Bewacher Stephan Fischer enteilen und die Führung für die Gastgeber erzielen. Doch nur kurz war unsere Mannschaft vom Rückstand beeindruckt und konnte wenig später das Spiel mit viel Einsatz wieder offen gestalten. Ein Schuss von der Strafraumgrenze wurde vom glänzend aufgelegten Torhüter Christoph Lipiec zum Eckball geklärt. Wenig später bediente Lipiec mit einem weiten Abschlag Spielertrainer Sevdail Sulejmani. Nachdem die Gastgeber den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten, konnte dieser mit einem trockenen Schuss aus halblinker Position den nicht unverdienten Ausgleich erzielen. Bis zur Halbzeit gab es dann für beide Teams keine weiteren Möglichkeiten.
Nach dem Wechsel merkte man der Heimmannschaft an, dass sie einen Zahn zulegen wollte. Aufgrund der Gegenwehr unserer Mannschaft blieben die allermeisten Aktionen der Gastgeber allerdings ungefährlich. Nach 60. Spielminuten musste Stephan Fischer nach einer gelb-roten Karte das Spielfeld verlassen. Am Spielverlauf änderte sich allerdings wenig. Der eingewechselte Frank Renner passte sich nahtlos in die gute Defensivarbeit unserer Elf ein. In den letzten fünf Minuten waren die Zuspiele nach Kontern auf den agilen Markus Schilling etwas zu ungenau, so dass dieser sich nicht entscheidend in Szene setzen konnte. Doch eine Führung wäre aufgrund des gesamten Spielverlaufs etwas zu viel des guten gewesen. Insgesamt brachte unsere Mannschaft mit einer guten kämpferischen Einstellung und einem sicheren Rückhalt mit Torsteher Lipiec den Punktgewinn über die Zeit. Als die gut leitende Schiedsrichterin Aktas das Spiel beendete, konnte sich die Mannschaft über einen nicht unbedingt erwarteten Punkt freuen.

Tore: 1:0 (18.); 1:1 (30.) Sulejmani S.
Schiedsrichterin: Edda Aktas (Radolfzell)

Veröffentlicht unter Spielberichte