SG Gallmannsweil/BKB ​​-​ FSG Zizenh/Hindelw./H`zell​​ 1:1 (0:1)

SG Gallmannsweil/BKB ​​– FSG Zizenh/Hindelw./H`zell​​ 1:1 (0:1)

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse begann unsere Elf recht zielstrebig und bestimmte in den ersten Minuten das Spielgeschehen. Doch relativ schnell konnten die Gäste der FSG das Spiel kontrollieren und mit ihrer technischen Überlegenheit wurde unsere Abwehr immer wieder vor große Probleme gestellt. Bereits in der 7. Minute musste Torwart St. Schilling in höchster Not vor dem einschussbereiten Stürmer retten. Vorausgegangen war ein Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung. Die Gäste hatten weiterhin teils hochkarätige Chancen, die sie jedoch kläglich vergaben. Unsere Elf versuchte zwar, das Spiel zu kontrollieren, doch es konnte in dieser Phase keine Entlastung erfolgen. So fiel in der 19. Minute der längst fällige Führungstreffer für die Gäste. Stürmer M. Klink ließ mit einem Schuss aus kurzer Distanz unserem Torwart keine Chance. Die erste nennenswerte Annäherung an den Gäste-Strafraum erfolgte in der 32. Minute, doch M. König kam nach einer Flanke etwas zu spät. Nach einem Missverständnis in unserer Abwehr hatte die FSG in der 34. Minute die nächste gute Gelegenheit. Der Schuss ging jedoch knapp über das Tor. Zwei Minuten später war unser Torwart bereits geschlagen, Doch T. Romer rettete kurz vor der Torlinie. Mit einem schmeichelhaften, nur knappen Rückstand ging es in die Pause.
Nach zwei Auswechslungen (für J. Bruder und N. Sprenger kamen R. Messmer und A. Muffler) ging unsere Mannschaft deutlich energischer zu Werke. Bereits in der 49. Minute gelang M. Traber mit einem Kopfball nach Ecke von S. Loll der überraschende Ausgleichtreffer. Danach wurde auch das Spiel unserer Elf besser, die Gäste konnten sich lange nicht mehr so entfalten wie vor dem Seitenwechsel. Sie hatten zwar immer noch technische Vorteile, doch diese wurden durch unsere Elf mit Kampf und Einsatz wettgemacht. So blieb das Spiel im zweiten Durchgang weitgehend offen, wobei die Reuter-Truppe in der 82. Minute die größte Chance zur Führung hatte. Mit einem energischen Nachsetzen konnte M. Eichkorn das Leder erobern und lief allein auf den Torwart zu. Doch dieser konnte den Winkel verkürzen und den Schuss abwehren. Die letzte Möglichkeit hatten dann die Gäste, als der Stürmer allein vor dem Tor zum Schuss kam, den Ball jedoch über das Tor schoss. So blieb bei einem aufgrund der 1.Halbzeit doch schmeichelhaften Punktgewinn für unsere Mannschaft, der aber aufgrund der Moral und des Wollens letztlich doch verdient war.

Tore: 0:1 (19.) M. Klink; 1:1 (49.) M. Traber
Schiedsrichter: Felix Baumert (Hilzingen)

Veröffentlicht unter Spielberichte