SC Weiterdingen – SG BKB/Gallmannsweil 1:4 (1:1)

SC Weiterdingen – SG BKB/Gallmannsweil 1:4 (1:1)

Von Beginn an war unsere Mannschaft spielbestimmend und das Geschehen spielte sich größtenteils in der Platzhälfte der Einheimischen ab. Klare Torchancen konnten jedoch nicht herausgespielt werden. Dies lag zum einen an den aggressiv und körperbetont spielenden Platzherren, zum anderen an der durchsichtigen und engmaschigen Spielweise unserer Elf. Die ganze Platzbreite wurde zu selten ausgenutzt, so dass die Räume dann sehr eng wurden und die Heimelf immer wieder erfolgreich stören konnte. In der 25. Minute ging dann die SG etwas überraschend in Führung. M. Traber zog aus 18 Metern ab und unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts kullerte der Ball über die Torlinie. Kurze Zeit später ließ unsere Elf überraschend nach und der SC Weiterdingen bekam nun ein Übergewicht im Mittelfeld. Den Gegenspielern wurde nun zu viel Raum gelassen und auch die Zweikämpfe wurden verloren. Die erste Chance hatten die Platzherren in der 33. Minute, als ein zu kurz abgewehrter Eckball den Stürmer in Schussposition brachte, dieser jedoch weit über das Tor schoss. Kurze Aufregung dann in der 38. Minute, als Torwart St. Schilling einen Eckball vermeiden wollte und den Ball und vermeintlich auch einen Stürmer traf. Der Schiri entschied jedoch auf Eckball. In der 41. Minute erzielten die Einheimischen den überraschenden, jedoch verdienten Ausgleich. Unsere Elf kam nach einem Konter nicht schnell genug zurück und der allein auf das Tor zulaufende Stürmer schoss das Leder überlegt ins Eck. Mit 1:1 wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Abschnitt waren gerade zwei Minuten gespielt, als M. Traber einen genauen Pass auf J. Bruder spielte, der überlegt den erneuten Führungstreffer erzielte. Nun war unsere Mannschaft wieder präsenter und F. Kedak hatte die große Möglichkeit auf 1:3 zu erhöhen, er verpasste jedoch ganz knapp die gute Hereingabe von R. Schwarz. Besser machte es M. Heinzler, der einen Pass in die Tiefe von R. Schwarz überlegt verwandelte. In der 65. Minute war die Partie quasi entschieden, als S. Nägele einen weiten Ball vor dem Torwart erreichte und ins leere Tor schob. In der 76. Minute hatte der eingewechselte A. Muffler nach einem Eckball von S. Nägele eine gute Kopfballchance, doch der Torwart konnte den Ball zur Ecke lenken. Die nie aufgebenden Platzherren hatten in der 77. Minute nochmals eine Möglichkeit zur Ergebniskorrektur, doch Torwart St. Schilling war auf dem Posten und wehrte den Ball ab. So blieb es aufgrund einer Leistungssteigerung bei einem standesgemäßen Auswärtssieg. Durch den Patzer des direkten Konkurrenten Stockach 2 hat es unsere Elf selbst in der Hand, als Meister die Spielrunde 2021/2022 zu beenden. Die beiden restlichen Spiele müssen jedoch noch erfolgreich beendet werden.

Tore: 0:1 (25.); 1:1 (41.); 1:2 (47.) J. Bruder; 1:3 (58.) M. Heinzler; 1:4 (66.) S. Nägele
Schiedsrichter: Jeron Hügel

Veröffentlicht unter Spielberichte