SG BKB/Gallmannsweil – SV Orsingen-Nenzingen II 3:0 (0:0)

SG BKB/Gallmannsweil – SV Orsingen-Nenzingen II ​​3:0 (0:0)

Vor einer guten Zuschauerkulisse entwickelte sich zu Beginn ein eher mittelmäßiges Kreisliga-Spiel. Unsere Elf bestimmte zwar das Spiel, doch die Entschlossenheit vor dem Tor ließ zu wünschen übrig. Bereits in der 5. Minute hatte M. Eichkorn die erste Möglichkeit, als er von T. Romer gut eingesetzt wurde, jedoch am Torwart scheiterte. Kurz darauf vertändelte M. Traber eine große Chance, als er in aussichtsreicher Position nicht konsequent den Abschluss suchte. Ein weiterer, guter Distanzschuss von demselben Spieler fand im gegnerischen Torwart seinen Meister, der das Leder um die Ecke lenkte. Nach 25 Minuten ließ die SG etwas nach und die Gäste kamen so zu einigen Konterchancen. Es fehlte bereits im Mittelfeld der kompakte Zugriff, so dass die Gäste das Spiel jetzt offen gestalten konnten. Ein Distanzschuss aus 20 Metern ging nur knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeit kam nach einem Eckball der Stürmer zum Schuss, doch Torwart St. Schilling konnte den Ball parieren.
Nach der Halbzeitansprache und zwei Einwechslungen kam eine verbesserte SG auf den Platz. Bereits in der 47. Minute hatte M. Heinzler nach einem Freistoß von N. Sprenger eine gute Kopfballchance, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Auch R. Schwarz hatte eine gute Gelegenheit, doch er Torwart war auch hier auf dem Posten. In der 50. Minute dann das erlösende 1:0, als sich M. Traber über rechts durchsetzte und die Hereingabe von S. Nägele über die Torlinie bugsiert wurde. In der 67. Minute startete J. Bruder zu einem Alleingang, der Abschluss ging jedoch knapp am Tor vorbei. Drei Minuten später fiel dann der zweite Treffer für die Heimelf. M. Traber zog aus 20 Metern ab und ließ dem Torwart mit einem strammen Schuss keine Abwehrchance. Die Gäste ließen nun in ihrem Elan deutlich nach und es entwickelten sich weitere Chancen für die SG. Den Schlußpunkt setzte F. Kedak in der 87. Minute, als er den Ball aus 16 Metern ins Toreck zirkelte. Ein aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Durchgang verdienter Sieg für die Heimelf. Am Sonntag gegen den Nachbarn aus SchwaWo bedarf es wieder einer konzentrierten Einstellung, um die Spannung an der Tabellenspitze hoch zu halten.

Tore: 1:0 (50.) S. Nägele; 2:0 (70.) M. Traber; 3:0 (87.) F. Kedak
Schiedsrichter: Daniel Stricker (Pfullendorf)  

 

Veröffentlicht unter Spielberichte