FSG Zizenh./Hi./Ho. II ​-​ SG BKB/Gallmannsweil ​1:0 (1:0)

FSG Zizenh./Hi./Ho. II – SG BKB/Gallmannsweil 1:0 (1:0)

Am Mai-Feiertag war unsere in der Rückrunde noch ungeschlagene Elf zu Gast in Hoppentenzell. Den Zuschauern wurde von beiden Seiten allerdings ein eher schwaches Kreisliga-B-Spiel geboten. In der ersten Hälfte waren kaum Torchancen zu verzeichnen. Viele Ungenauigkeiten im Passspiel ließen mögliche Torchancen immer wieder früh im Keim ersticken. In der 32. Spielminute gingen die Gastgeber dann mit 1:0 in Führung. Nach einem langen Ball konnte sich der FSG-Angreifer auf der Außenbahn durchsetzen und eine gezielte Hereingabe spielen. Diese fand einen Abnehmer, welcher den Ball aus der Drehung auf das Tor befördern konnte. SG-Keeper S. Schilling konnte den Ball zwar noch leicht berühren, allerdings nicht mehr entscheidend ablenken. Eine gute Möglichkeit zum Ausgleich hatte M. Eichkorn in der 38. Spielminute. Nachdem er auf der Außenbahn freigespielt wurde, zögerte er allerdings zu lange und übersah die mitgelaufenen und im Zentrum freistehenden Mitspieler.
Unsere Elf kam nach dem Seitenwechsel gut aus der Kabine und hatte bereits zu Beginn der zweiten Hälfte durch J. Bruder und M. Eichkorn aussichtsreiche Tormöglichkeiten. In der 55. Spielminute kam T. Romer nach einem Eckball im Strafraum-Gewühl freistehend an den Ball und konnte aus rund 11 Metern abschließen. Der Heimkeeper war allerdings zur Stelle und lenkte den Ball über die Latte. Auch der Abschluss von R. Messmer wenige Minuten später wurde vom FSG-Torspieler aus kurzer Distanz entschärft. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte dann F. Kedak in der 62. Spielminute auf dem Fuß. Nachdem J. Bruder im gegnerischen Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde, trat der ansonsten treffsichere SG-Verteidiger zum Strafstoß an. In diesem Duell ging allerdings der gut aufgelegte Zizenhauser Torwart als Sieger hervor und konnte den Strafstoß parieren. Leider wollte auch in der Folge der Ausgleichstreffer nicht mehr gelingen. Die spielerischen Ansätze waren an diesem Tag nicht ausreichend genug, um für entsprechende Torgefahr zu sorgen. Lediglich durch eine Reihe an Eckstößen ergab sich für unsere Elf in den Schlussminuten noch ein kleiner Hoffnungsschimmer. Mit dem Schlusspfiff des Unparteiischen war die Hoffnung dann aber verschwunden und unsere Elf musste die erste Niederlage in 2022 hinnehmen, welche aufgrund der mäßigen Vorstellung aber verdient war. Durch den deutlichen Sieg des VfR Stockach II herrscht an der Tabellenspitze nun wieder Punktgleichheit – bei einem noch leicht besseren Torverhältnis für unsere SG. Im nun anstehenden Saisonendspurt muss es unserer Elf nun gelingen, wieder an die guten Leistungen aus den vorherigen Spielen anzuknüpfen.

Tor: 1:0 (32.)
Schiedsrichter: Maximilian Jeckl

Veröffentlicht unter Spielberichte