SG BKB/Gallmannsweil ​​- ​SG Zoznegg/Winterspüren ​​3:1 (0:1)

SG BKB/Gallmannsweil ​​– SG Zoznegg/Winterspüren 3:1 (0:1)

Vor einer großen Zuschauerkulisse entwickelte sich von Beginn ein kampfbetontes, jedoch stets faires Lokalderby. Die ersten Chancen hatte zunächst unsere Elf. In der 5. Minute kam J. P. Stephan nach einer Ecke an den Ball und schob diesen aus kurzer Distanz knapp am Tor vorbei. Auch der Kopfball von F. Kedak nach einem Eckball von S. Nägele verfehlte sein Ziel. Nun wurden die Gäste etwas stärker und hatten auch Chancen. In der 20. Minute konnte Torwart St. Schilling einen Freistoß gerade noch über die Latte lenken. In der 27. Minute fiel der etwas überraschende Führungstreffer für den Gast. Nach einem verlorenen Zweikampf im Mittelfeld schalteten die Gäste schnell um und schickten Stürmer Rieger mit einem Steilpass los. Alleine vor unserem Torwart schob er den Ball zum 0:1 ins Netz. Die SG hatte in dieser Phase Mühe Ordnung ins Spiel zu bringen Die Gäste waren deutlich aggressiver im Zweikampf und ließen unsere Elf nicht ins Spiel kommen. Immer wieder kamen sie gefährlich vor unser Tor. So geht die knappe Halbzeitführung für die Nachbarn aus Zoznegg-Winterspüren durchaus in Ordnung.
Die Halbzeitansprache von Coach P. Reuter zeigte offensichtlich Wirkung. Es kam eine ganz andere Mannschaft aus der Kabine. Mit gutem Zweikampfverhalten wurden die Gäste gleich in die Defensive gedrängt. -Mit Erfolg- Bereits in der 52. Minute nutzte J. Bruder eine zu kurze Abwehr und setzte das Leder aus elf Metern volley ins Toreck. Derselbe Spieler hatte in der 60. Minute eine weitere Gelegenheit, doch das Leder ging knapp am Tor vorbei. In der 70. Minute ging die SG BKB/Gallmannsweil dann in Führung. Ein genauer Diagonalpass von R. Messmer erreicht den freistehenden M. Heinzler, der den Ball gekonnt annahm und überlegt zum 2:1 einschoss. Kurz darauf hatten die Gäste nochmals eine gute Chance, als nach einem Freistoß der Stürmer zum Kopfball kam. Doch unser Torwart konnte den Ball sicher halten. In der Folgezeit hatte unsere Mannschaft wieder das Spiel unter Kontrolle. Die Entscheidung fiel dann in der Nachspielzeit, als der an diesem Tag gut spielende R. Messmer einen Freistoß aus 35 Metern aufs Tor schoss, und der Ball unter Mithilfe des Torwarts zum 3:1 ins Tor trudelte. Ein letztlich verdienter Sieg unserer Elf, der aufgrund der Leistungssteigerung besonders in der 2. Halbzeit erreicht wurde. Es gilt nun in den nächsten Spielen die Konzentration hoch zu halten, um auch diese vermeintlich leichteren Gegner zu besiegen.

Tore: 0:1 (27.) M. Riegger; 1:1 (52.) J. Bruder; 2:1 (70.) M. Heinzler; 3:1 (90.) R. Messmer
Schiedsrichter: Benjamin Gauß (Gammertingen)

Veröffentlicht unter Spielberichte