SG Zoznegg/Winterspüren – SG BKB/Gallmannsweil

SG Zoznegg/Winterspüren – SG BKB/Gallmannsweil 1:2 (1:2)

Unsere Elf trat zum Derby bei der SG Zoznegg/Winterspüren stark ersatzgeschwächt an. So stand mit Peter Stadler ein nicht mehr aktiver Spieler im Tor der SG. Es entwickelte sich gleich zu Beginn auf dem engen Platz in Winterspüren ein kampfbetontes und intensives Spiel. Harte Zweikämpfe und Nicklichkeiten standen dabei im Vordergrund. So blieben die spielerischen Elemente bei beiden Mannschaften auf der Strecke. Die Einheimischen kamen etwas besser in die Partie und bei einer Serie von Eckbällen herrschte stets Gefahr vor unserem Tor. Die erste Möglichkeit für unsere Elf gab es in der 10. Minute, als M. Traber auf M. Heinzler durchsteckte, der jedoch den Schuss neben das Tor setzte. In der 16. Minute ging unsere SG dann in Führung, als wiederum M. Traber einen genialen Pass auf T. Romer spielte und dieser das Leder gekonnt verwandelte. Kurze Zeit später erneut eine Chance für die SG. M. Eichkorn ging über rechts durch und legte auf A. Muffler zurück, doch er schoss das Leder über das Tor. In der 30. Minute wieder eine gefährliche Situation vor unserem Tor. Schlussmann P. Stadler konnte einen Schuss gerade noch abwehren, und J. Bruder rettete vor dem einschussbereiten Stürmer und lenkte den Ball zur Ecke. In der 42. Minute erreichte ein abgewehrter Ball M. Eichkorn, der das Leder wuchtig zum zweiten Treffer für unsere Elf einschoss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte unsere Mannschaft bereits eine gewisse Vorentscheidung herbeiführen können, als J. Bruder über die rechte Seite durchging und präzise zur Mitte spielte. Doch A. Muffler konnte die Chance nicht nutzen. Im Gegenzug gelang den Platzherren der Anschlusstreffer, als V. Michel aus dem Gewühl einschießen konnte.
Auch im zweiten Durchgang änderte sich an der Spielweise nichts. Harte Zweikämpfe standen auf Tagesordnung. Doch auch technische Mängel von beiden Mannschaften prägten das Spiel. In der 50. Minute hatte M. Heinzler eine Riesenchance, als er nach einem Einwurf allein vor dem Torwart stand, die Kugel jedoch neben das Tor setzte. In der 65. Minute pfiff der Schiedsrichter nach einem unnötigen Foul zu Recht Elfmeter für die Platzherren. Doch der zur Halbzeit eingewechselte Torwart St. Schilling parierte den Elfmeter und lenkte auch den anschließenden Nachschuss zur Ecke. Die Platzherren drängten nun vermehrt auf den Ausgleich und unsere Elf hatte auch Glück, als der Ball in 76. Minute zweimal auf der Latte tanzte. In der 82. Minute hätte T. Romer den dritten Treffer erzielen müssen, als er nach gutem Pass von J. Böttinger kläglich vergab. Die gut stehende Abwehr ließ in der restlichen Spielzeit nichts mehr anbrennen. In der Nachspielzeit hatte F. Kedak mit einem fulminanten Freistoß Pech. Der Ball prallte vom Pfosten ins Feld zurück. So blieb es schließlich beim knappen Auswärtserfolg. Die Elf hat in diesem Spiel kämpferisch überzeugt, spielerisch gibt es noch viel Luft nach oben.

Tore: 0:1 (16.) T. Romer; 0:2 (42.) M. Eichkorn; 1:2 (45.) V. Michel
Schiedsrichter: Michael Schulz (Konstanz)

Veröffentlicht unter Spielberichte