SG I – SV Meßkirch II

SG BKB/Gallmannsweil – SV Meßkirch II 2:1 (0:1)

Bei herbstlichen Temperaturen kam unsere Elf gut ins Spiel und konnte in den Anfangsminuten die Lokalnachbarn aus Meßkirch bereits vor Herausforderungen stellen. Die erste gute Einschussmöglichkeit hatte unsere erste nach 7 Minuten. Nach einer gezielten Flanke von Marco Traber auf Maximilian Eichkorn konnte dieser den Ball sehr gut an- und mitnehmen, ließ jedoch mit dem zweiten Kontakt den Torabschluss aus rund 11 Metern vermissen. Der Ball gelang anschließend zum freistehenden Patrick Blezinger, welcher mit einem flachen Torschuss den Ball knapp am linken Torpfosten vorbeisetzte. In der Folge blieben die Hausherren zwar spielbestimmend, ohne jedoch weitere nennenswerte Aktionen herausspielen zu können. Nach einem unnötigen Ballverlust von Florian Kedak im Mittelfeld konnten die Gäste sehr schnell umschalten und kamen aus rund 16 Metern zum Torabschluss. Bei dem satten Torschuss war unser Keeper dann machtlos, sodass man trotz Überlegenheit den 0:1-Rückstand hinnehmen musste. In der Folge verlor unsere Elf den Faden und gewährte den Gästen immer mehr Räume, sodass diese nach und nach besser ins Spiel fanden.
Nach der Halbzeitpause begann die Reuter-Elf wieder engagierter und kam bereits nach fünf gespielten Minuten zu einer guten Torchance. Eine gute Hereingabe von Sebastian Nägele nahm unser Spielführer Marcel Heinzler gekonnt aus der Luft mit und kam umgehend zum Abschluss. Der Gästekeeper konnte den Abschluss mit einer guten Parade allerdings noch zur Ecke klären. In der Folge verflachte das Spiel aber zusehends. Die Gäste wollten nicht mehr viel und unserer Elf gelang es aber ebenfalls nicht, gefährlich vor dem Gästetor aufzutauchen. So dauerte es gar bis in die letzten Spielminuten, ehe den Zuschauern nochmals Höhepunkte geboten wurden. Es lief bereits die 88. Spielminute, als Niklas Sprenger eine gezielte Flanke in den Strafraum schlagen konnte. Mit Andreas Muffler fand er einen geeigneten Abnehmer, der den Ball mit einem wuchtigen Kopfball zum 1:1-Ausgleich in den Maschen unterbringen konnte. Beflügelt durch den späten Ausgleichstreffer gewann unsere Elf nochmals etwas Aufwind und drängte auf den Siegtreffer. Nach einem von Timo Martin gut eingeleiteten Seitenwechsel konnte Niklas Sprenger in der dritten Minute der Nachspielzeit wieder eine gezielte Flanke aus dem Fuße zaubern, welche wiederum, wie bereits fünf Spielminuten vorher, von Andreas Muffler per Kopf zum viel umjubelten Führungstreffer versenkt wurde. Da keine weiteren nennenswerten Aktionen mehr folgten, blieb es dank der Aufholjagd in den Schlussminuten beim 2:1-Heimsieg und somit dem zweiten Sieg im dritten Spiel.

Tore: 0:1 (27.); 1:1 (88.) A. Muffler; 2:1 (90.+3) A. Muffler
Schiedsrichter: David Stricker (Pfullendorf)

Veröffentlicht unter Spielberichte