SG I – FC Schwand./Wornd./Neuhausen

SG BKB/Gallmannsweil  – FC Schwand./Wornd./Neuhausen  2:3 (0:3)

Nach dem bislang enttäuschenden Abschneiden in der Verbandsrunde wollte unsere SG in der vergangenen Woche im Pokal ein positiveres Bild abgeben. Entsprechend motiviert ging man in das Spiel gegen den höherklassigen Nachbarn vom FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen. Bereits in der 10. Spielminute musste man dann aber den ersten Rückschlag hinnehmen. Einen lang getretenen Befreiungsschlag der Gäste unterschätzte Verteidiger R. Meßmer und musste sich im anschließenden Laufduell dem schnellen Gästeangreifer geschlagen geben. Dieser konnte den Ball ins Zentrum flanken, wo sein Sturmpartner komplett frei zum Abschluss kam und den Ball mühelos zur Gästeführung versenken konnte. In der Folge blieben die Gäste spielbestimmender und konnten in der 24. Minute nach einem Eckball auf 0:2 erhöhen. Auch hier ließ man dem Angreifer viel zu viel Raum, sodass er unbedrängt einköpfen konnte. Nur vier Minuten später wieder eine Großchance für den FC. Nach einer Flanke aus halbrechter Position konnte SG-Torspieler M. Sprenger einen Kopfball zunächst klären. Der Ball fand aber direkt den Kopf eines weiteren Gästespielers, der allerdings freistehend aus kurzer Distanz kläglich vergab. Leider stand unsere Abwehr an diesem Abend nicht sonderlich gut und ließ den Gegner viel zu oft gewähren. So folgte nach 36 gespielten Minuten das 0:3, als wiederum nach einer Flanke von der rechten Seite das Spielgerät nicht aus dem Strafraum geklärt werden konnte und am langen Fünfereck einen freistehenden Abnehmer fand, der per Direktabnahme den Spielstand erhöhen konnte. Unsere SG fand in der ersten Halbzeit kaum Mittel und Wege, um zu Torchancen zu kommen. So dauerte es bis zur 43. Spielminute, als sich M. Heinzler mit einem Distanzschuss aus 25 Metern erstmals dem Gästetor annähern konnte.
Nach der Halbzeitansprache zeigte unsere Elf im zweiten Spielabschnitt ein deutliches besseres Bild und konnten sich mehr Spielanteile erarbeiten. Nach einem gut getretenen Eckball fand der Kopfball von F. Kedak zunächst noch nicht den Weg durch die vielbeinige Gästeabwehr. Der aufmerksame J. Stefan konnte im zweiten Versuch dann aber den Nachschuss zum Anschlusstreffer versenken (59.). Nach dem Anschlusstreffer ging ein Motivationsschub durch die Mannschaft. Aufatmen musste man dann allerdings nochmals in der 63. Minute, als der Angreifer der Gäste eine Hereingabe nur knapp am Tor vorbeischoss. Wenige Minuten später hatte der im zweiten Durchgang sehr agile J. Stefan eine weitere gute Möglichkeit, als er einen misslungenen Klärungsversuch des Gästekeepers aus 11 Metern an die Latte setzte. Nur eine Zeigerumdrehung später ging der Kopfball von J. Stefan nach einer von N. Sprenger gut getretenen Ecke nur knapp am Tor vorbei. In der 77. Spielminute gelang S. Nägele dann das 2:3, als er nach einer guten Drehung der Gästeabwehr keine Chance ließ und sicher einschieben konnte. Vorausgegangen war ein lang geschlagener Freistoß von der Mittellinie, der im Zentrum zu J. Stefan gelang, welcher überlegt auf den besser postierten S. Nägele ablegen konnte. Die Gäste beschränkten sich derweil lediglich auf die Defensivarbeit und kamen zu keinen weiteren Chancen mehr. Da allerdings auch unserer Elf bis zum Schluss der Ausgleichstreffer trotz größter Bemühungen nicht mehr gelingen wollte, blieb es bei einer knappen 2:3-Niederlage. Zwar war man in der zweiten Halbzeit sichtlich um Wiedergutmachung bemüht, aufgrund der sehr schlechten ersten Halbzeit geht diese Niederlage aber in Ordnung. Damit verabschiedet man sich in der zweiten Hauptrunde aus dem Bezirkspokal.

Tore: 0:1 (10.); 0:2 (24.); 0:3 (36.); 1:3 (59.) J. Stefan; 2:3 (77.) S. Nägele
Schiedsrichter: Armando Löffler (Stockach)

Veröffentlicht unter Spielberichte