SG I – SG Zoznegg/Winterspüren

SG BKB/Gallmannsweil I – SG Zoznegg/Winterspüren 3:5 (1:3)

Im ersten Spiel der Saison fand als Lokalderby gegen die Nachbarn aus Zoznegg/Winerspüren bei einer guten Zuschauerkulisse trotz Dauerregen in Gallmannsweil statt. Die Gäste begannen zielstrebiger und konnten bereits in der 5. Spielminute den Führungstreffer bejubeln. Der agile Stürmer A. Hahn überlief die Verteidigung und schoss aus halbrechts auf das Tor. Unglücklicherweise rutschte der nasse Ball TW T. Schober durch und trudelte über die Linie. Im weiteren Verlauf tat sich unsere Elf schwer, das Spiel zu kontrollieren. Die erste nennenswerte Möglichkeit hatte J. Bruder in der 10. Minute, doch er zielte bei seinem Versuch aus 18 Metern etwas zu hoch. In der 26. Minute fiel der zweite Treffer für die Gäste. Ein Tackling gegen den Ball im Strafraum wertete der Schiedsrichter als Foulspiel und entschied auf Elfmeter, den wiederum A. Hahn verwandelte. Eine weitere Möglichkeit der Nachbarn machte TW Schober zunichte, er lenkte den Ball zur Ecke ab. In der 34. Minute hatte dann unsere Elf die bislang größte Chance durch M. Traber; doch dieser vergab in aussichtsreicher Position kläglich. Im Gegenzug fiel dann nach einem Konter das 0:3, wiederum war A. Hahn erfolg-reich. Mit dem Pausenpfiff konnte F. Kedak durch Verwandlung eines Elfmeters verkürzen.
Im zweiten Durchgang begann unsere Elf druckvoller und war auch optisch überlegen. Doch Fehler im Spielaufbau ermöglichte den Gästen immer wieder Kontermöglichkeiten. Einer dieser Konter führte in der 62. Minute zum vierten Gegentreffer, auch hier sah die gesamte Abwehr nicht gut aus. M. Heinzler konnte fünf Minuten später nach einem TW-Fehler wieder verkürzen. Unsere Mannschaft bäumte sich nochmals auf und wollte den Anschlusstreffer erzielen, doch die Überlegenheit konnte nicht in Tore umgemünzt werden. So fiel die endgültige Entscheidung in der 82. Minute, als A. Hahn unsere Elf zum vierten Mal narrte und wieder den 3-Tore-Abstand herstellte. Dem besten Spieler unserer Mannschaft -J. Bruder- blieb es kurze Zeit später vorbehalten, den dritten Treffer zu erzielen. Nach dem Abpfiff des jungen Schiedsrichters aus Singen war die erste Niederlage in der noch jungen Saison besiegelt. Es war insgesamt ein verdienter Sieg der Gäste aus Zoznegg/Winterspüren.
Bleibt zu hoffen, dass beim nächsten Spiel gegen die Reserve aus Emmingen/Liptingen aus den Fehlern gelernt werden kann.

Tore: 0:1 (5.); 0:2 (26.); 0.3 (36.) A. Hahn; 1:3 (45.) F. Kedak; 1:4 (62. F. Dreher; 2:4 (68.) M. Heinzler; 2:5 (81.) A. Hahn; 3:5 (82.) J. Bruder

Schiedsrichter: Niklas Schuble (Singen)

Veröffentlicht unter Spielberichte