SG I – SV Meßkirch II

SG Gallmannsweil/BKB  – SV Meßkirch II 3:1 (2:0)

In einem schwachen Kreisliga-B-Spiel fand unsere Elf nur schwer in die Partie. Auch der Gast hatte an diesem Tag nicht die notwendige Durchschlagskraft vorzuweisen. So entwickelte sich in den ersten 30 Minuten ein träges Spiel im Mittelfeld ohne nennenswerte Höhepunkte. Aus dem Spiel heraus konnten sich beide Mannschaften keine gefährlichen Situationen herausspielen. So dauerte es bis zur 38. Spielminute, ehe sich S. Auer im Zweikampf durchsetzen und mit einem satten Schuss aus 40 Metern den gegnerischen Torwart mit dem Führungstreffer überraschen konnte. Nur zwei Zeigerumdrehungen war es S. Loll, der sich ebenfalls aus weiter Distanz ein Herz fasste und mit dem Tor des Tages in den oberen Torwinkel der Heimelf das 2:0 bescherte. Fortan kam etwas mehr Leben in die Partie. Einen guten Steilpass konnte M. Heinzler erlaufen und in den Strafraum einspielen. Der mitgelaufene Angreifer rutschte allerdings wenige Zentimeter am Ball vorbei. Kurze Zeit später machte der Gast mit einem gefährlichen Freistoß auf sich aufmerksam. Mit der glücklichen 2:0-Führung wurden die Seiten getauscht.
Der Gast begann die zweite Hälfte agiler und setzte direkt zu Beginn einen Distanzschuss an die Querlatte. Ein Schreckmoment dann in der 53. Spielminute, als der Gästeangreifer plötzlich vor dem Heimtor auftauchte und den Ball zum 2:1-Anschlusstreffer im Netz unterbringen konnte. Nun waren die Gäste plötzlich besser und unsere Elf hatte große Mühe, das Spiel offen zu halten. Die Entscheidung fiel dann in der 74. Spielminute, als S. Auer eine gut getretene Freistoßflanke von F. Kedak per Kopf versenken konnte. Als sich M. Traber verletzte und das Wechselkontingent allerdings bereits erschöpft war, mussten die letzten zehn Minuten in Unterzahl bestritten werden. Der Gast konnte dies allerdings nicht für sich nutzen und fand keine weiteren Mittel mehr, unsere Hintermannschaft zu knacken. Unserer Elf bot sich wenige Minuten vor Schluss nochmals eine gute Gelegenheit, als der ansonsten treffsichere A. Riffler allein vor dem Keeper auftauchte, allerdings kläglich vergab. So endete eine recht fade Partie letztlich mit einem 3:1-Heimerfolg. Um am kommenden Wochenende den Tabellenführer vom TSV Pfullendorf ernsthaft in Schwierigkeiten bringen zu können, bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft.

Tore: 1:0 (38.) S. Auer; 2:0 (40.) S. Loll; 2:1 (53.); 3:1 (80.) S. Auer
Schiedsrichter: Magnus Bürgermann

Veröffentlicht unter Spielberichte