Türk SV Pfullendorf – SG I

Türk SV Pfullendorf – SG Gallmannsweil/B.K.B. 1 4:0 (3:0)

Bei hochsommerlichen Temperaturen und auf dem ungewohnten, gut bespielbaren Kunstrasenplatz tat sich unsere Elf gegen die technisch überlegenen Platzherren von Anfang an sehr schwer. Doch die erste Gelegenheit hatte die SG durch N. Sprenger, der frei vor dem Tor zum Abschluss kam. Der Ball ging jedoch neben das Tor. Doch nun bestimmten die Einheimischen das Spielgeschehen sehr deutlich. Immer wieder wurde unsere Abwehr vor große Probleme gestellt. So hatte unsere Elf in der 8. Minute großes Glück, als der Stürmer sich auf dem linken Flügel durchsetzen konnte. Der Rückpass konnte jedoch Torwart Ch. Lipiec zur Ecke lenken. Doch zwei Minuten später fiel dann auf die gleiche Art und Weise der Führungstreffer für die Einheimischen. In der 17. Minute nochmals eine kleine Chance für unser Team, der Freistoß von R. Messmer erreichte S. Auer, doch dessen Kopfball bereite dem Torwart keine Probleme. In der 22. Minute fiel dann der zweite Treffer für den Türkischen SV. Wiederum konnte sich der flinke Stürmer auf der Außenbahn durchsetzen und der genaue Rückpass wurde souverän verwandelt. In der 32. Minute wurde die Abwehr mit einem langen Ball ausgekontert und es folgte der dritte Gegentreffer. Mit einem 3-Tore-Rückstand wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang hatte unsere Elf wiederum die erste Gelegenheit. Nach einem guten Pass in die Tiefe stand T. Grömminger allein vor dem Tor, traf jedoch den Ball nicht. In der 53. Minute war das Spiel dann bereits vorzeitig entschieden. Nach einem Slalom durch die Abwehr erzielte Stürmer Erdem den vierten Treffer. Im weiteren Verlauf ließen es die Platzherren etwas ruhiger und weniger zielstrebig angehen. Trotzdem hatten sie noch weitere Chancen, das Ergebnis zu verbessern. Sie scheiterten jedoch einige Male am guten Schlussmann Ch. Liepic, der mit guten Paraden eine noch höhere Niederlage verhinderte. Die letzte Gelegenheit wenigstens den Ehrentreffer zu erzielen hatte R. Schwarz, dessen Schuss nach Zuspiel von St. Fischer ging jedoch knapp am Tor vorbei. So verlor unsere Mannschaft dieses wichtige Spiel auch in dieser Höhe verdient. Gegen einen technisch besseren Gegner wäre eine deutlich aggressivere und körperbetontere Spielweise erforderlich gewesen, um eine Chance zu haben. Doch es scheint, dass dies die Mannschaft zur Zeit nicht umsetzen kann.

Tore: 1:0 (13.); 2:0 (22.); 3:0 (32.); 4:0 (55.)
Schiedsrichter: Uwe Schaffart (Stockach)

Veröffentlicht unter Spielberichte