TSV Aach/Linz II – SG I

TSV Aach/Linz II – SG Gallmannsweil/BKB I 2:2 (1:1)

Bei herrlichem Fußballwetter traf unsere erste Elf zur ungewohnten Zeit um 10:30 Uhr in Aach-Linz auf einen direkten Konkurrenten um die oberen Plätze. Entsprechend motiviert ging man in die Partie und konnte sich in der 6. Spielminute erstmals dem gegnerischen Tor annähern. Nach einer recht hektischen Anfangsviertelstunde hatte T. Romer die Führung für die Gäste auf dem Fuß, vergab aber kläglich. Nur zwei Zeigerumdrehungen später eine weitere Möglichkeit zur Führung. Ein zu kurz geratener Rückpass konnte der gegnerische Torwart im letzten Moment noch erreichen. M. Heinzler wurde dabei vom Torhüter angeschossen und konnte im weiteren Verlauf nur noch mit einem Foulspiel gestoppt werden. Der anschließende Freistoß blieb aber ohne Gefahr. Der sehr agile T. Romer konnte sich in der 20. Minute über links durchsetzen und einen gezielten Pass auf den kurzen Pfosten spielen. M. Heinzler konnte die scharfe Hereingabe in Stürmermanier zur Gästeführung versenken. In der 25. Minute konnte sich Ch. Lipiec das erste Mal auszeichnen, als er einen gefährlichen Fernschuss gerade noch zur Ecke entschärfen konnte. Nach 35 gespielten Minuten bugsierte F. Kedak einen gut getretenen Freistoß der Heimelf ins eigene Netz. Neuer Spielstand: 1:1. Die schnelle Antwort sendete nur 2 Minuten später M. Traber mit einem satten Distanzschuss aus gut 30 Metern. Dieser traf allerdings nur den Pfosten.
Die zweite Hälfte begann mit einem Freistoß für die Heimelf. Die Freistoßflanke konnte der gegnerische Stürmer am kurzen Pfosten zur 2:1-Führung verwerten. Unsere Elf drängte fortan auf den Ausgleichstreffer. Als M. Heinzler in der 60. Spielminute beim Torabschluss von den Beinen geholt wurde, blieb zur Verwunderung aller der Strafstoßpfiff allerdings aus. Einen Eckball in der 66. Spielminute konnte M. Traber zum verdienten Ausgleichstreffer einköpfen. Danach entwickelte sich ein Hin und Her mit gefährlichen Situationen auf beiden Seiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. Somit blieb es am Ende bei einem gerechten Unentschieden. Die Leistung unserer Elf war über weite Strecken sehr ordentlich, wobei man die nötige Konsequenz in der Offensive allerdings zu oft vermissen ließ.

Tore: 0:1 (20.) M. Heinzler, 1:1 (35.), 2:1 (50.), 2:2 (66.) M. Traber
Schiedsrichter: Maik Rupenus

Veröffentlicht unter Spielberichte