SG I – FV Walbertsw./Rengetsw. II

SG Gallmannsweil/BKB I – FV Walbertsw./Rengetsw. II 2:2 (2:0)

Im ersten Spiel hatte sich unsere Elf gegen die Landesligareserve einiges vorgenommen. Dementsprechend motiviert ging die verjüngte Mannschaft ins Spiel. Mit aggressivem Forechecking wurden die bekannt spielstarken Gäste in Schach gehalten. Trotzdem bot sich dem FV die erste Gelegenheit in der 5. Minute, doch der Kopfball aus kurzer Distanz war für unseren Torwart kein Problem. In der 8.Minute konnte sich S. Auer über rechts gekonnt durchsetzen, doch seine gute Hereingabe konnte M. Heinzler nicht verwerten. In der 15. Minute die größte Chance für die Gäste, als sie nach einem Fehler von TW Lipiec nur den Pfosten trafen. Doch nun wurde unsere Elf immer besser und zeigte auch schöne Spielzüge. So legte U. Brucker den Ball maßgerecht M. Traber vor, doch der Torwart konnte den gefährlichen Schuss halten. Auch ein Kopfball desselben Spielers fand nicht den Weg ins Tor. In der 35. Minute dann die verdiente Führung für unsere Mannschaft. U. Brucker zog aus 18 Metern ab und der Ball landete unhaltbar im unteren Toreck. Zwei Minuten später erreichte ein kluges Zuspiel S. Auer, der jedoch allein vor dem Tor weit vorbeizielte. In der 40.Minute folgte dann der zweite Treffer für die SG. F. Kedak zog aus ca. 20 Metern ab, der Torwart konnte das Leder nur abklatschen und M. Heinzler staubte zum 2:0 ab. Mit einem verdienten Vorsprung ging es in die Halbzeit.

Gleich nach Wiederbeginn hatte S. Auer die Vorentscheidung auf dem Fuß. Allein vor dem Tor vergab er jedoch kläglich. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste nun stärker und unsere Mannschaft zog sich zu weit zurück und gab das Mittelfeld preis. So folgte in der 60. Minute nach einer Flanke von rechts durch einen platzierten Kopfball der Anschlusstreffer. Bereits zehn Minuten später erzielten die Gäste nach einem Pass in die Tiefe den Ausgleich. Mit gutem kämpferischen Einsatz fand unsere Elf jedoch wieder zurück ins Spiel, zumal sich die Gäste durch eine gel-brote Karte noch schwächten. In der 75. Minute schoss M. Traber, der an diesem Tag agilste Spieler unserer Mannschaft, aus größerer Distanz auf das Gästetor, der Torhüter konnte jedoch den Ball über die Latte lenken. Unsere Mannschaft wollte unbedingt noch den Siegtreffer doch mehr als drei Freistöße in aussichtsreicher Position -die alle ungenutzt blieben- kam nicht heraus. Aufgrund des gesamten Spielverlaufs hätte unsere Elf ein Sieg verdient gehabt, doch die cleveren Gäste nutzen die Schwächen unserer Mannschaft gnadenlos aus.

Tore: 1:0 (35.) U. Brucker; 2:0 (40.) M. Heinzler; 2:1 (69.); 2:2 (74.)
Schiedsrichter: Marcel Heinemann

Veröffentlicht unter Spielberichte