SG I – Türk. SV Pfullendorf

SG BKB/Gallmannsweil – Türk. SV Pfullendorf 2:2

Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Pfullendorf wollte man unbedingt gewinnen, um den dritten Tabellenplatz zu festigen. Entsprechend motiviert ging man in diese Partie und hatte bereits nach wenigen Minuten die sichere Führung auf dem Fuß. Auer setzte eine Hereingabe aus fünf Metern freistehend allerdings über die Querlatte. Bitter für die Hausherren, als Torjäger M. Heinzler bereits nach 8 Minuten verletzungsbedingt das Feld verlassen musste. Die Mannschaft ließ sich dadurch allerdings nicht aus dem Konzept bringen und erarbeitete sich weitere Torchancen. In der 15. Spielminute fiel dann der verdiente Führungstreffer. S. Auer konnte sich auf der linken Seite gut durchsetzen und einen gezielten Rückpass von der Grundlinie auf den mit gelaufenen S. Nägele spielen. Zwar rutschte ihm sein Torschuss leicht über den Schlappen, erreichte allerdings wenige Meter vor dem Tor den freistehenden Neuzugang aus Tennenbronn M. Kratt, der mühelos einschieben konnte. In der Folgezeit ließ man dann allerdings wie so oft viel zu viele Torchancen ungenutzt, sodass die Seiten mit einem knappen Vorsprung getauscht wurden.
Leider sollte sich in der zweiten Hälfte die alte Fußballweisheit „Wer die Tore vorne nicht macht, der bekommt sie hinten“ bewahrheiten. So kam der Gast mit der ersten wirklichen Torchance in der 63. Spielminute zum Ausgleichstreffer. Vorausgegangen war ein nicht konsequent genug verteidigter Einwurf. So konnte der Pfullendorfer Torjäger den Ball ohne Mühe annehmen und unbedrängt von der Strafraumkante aus mit einem satten Schuss abschließen. Nur wenige Minuten später wurde der bisherige Spielverlauf dann gänzlich auf den Kopf gestellt, als ein misslungener Klärungsversuch von A. Maier direkt im eigenen Tor landete. Der schnell reagierende C. Lipiec konnte den Querschläger zwar noch aus dem unteren Toreck fischen, leider hatte der Ball hierbei aber bereits die Torlinie überquert. In der Folge blieb die Mannschaft aber weiterhin bemüht, das Spiel wieder zu drehen. Es dauerte bis zur 83. Spielminute, als M. Dalnodar in gewohnt gekonnter Manier einen langen Ball verarbeiten und mit einem perfekten Schnittstellenpass auf den freigelaufenen S. Nägele durchstecken konnte. Dieser behielt vor dem Tor die notwendige Ruhe und konnte auf den mitgelaufenen T. Grömminger querlegen, der sicher zum Ausgleich verwandelte. Trotz Überzahl aufgrund eines Feldverweises für die Gäste gelang in den letzten Minuten der erhoffte Siegtreffer leider nicht mehr. So blieb es beim 2:2-Unentscheiden. Leider konnte sich unsere Mannschaft auch in diesem Spiel für ihren betriebenen Aufwand nicht belohnen. In den zwei nun noch ausstehenden Partien wird die Kohli-Elf sicherlich bemüht sein, zwei Siege einzufahren, um sich dann auf dem 3. Tabellenplatz in die Sommerpause zu verabschieden.

Tore: 1:0 (15.) M. Kratt, 2:2 (83.) T Grömminger
Schiedsrichter: Güven Doruk

Veröffentlicht unter Spielberichte