TSV Aach-Linz 2 – SG I

TSV Aach-Linz 2 – SG BKB/Gallmannsweil 3:3 (1:3)

Auch am dritten Spieltag gab es bei der Bezirksligareserve in Aach-Linz nicht den erhofften ersten Sieg in der Kreisliga B für die 1. Mannschaft der SG. Dabei begann das Spiel verheißungsvoll. Bereits in der 2.Spielminute schoss A. Maier einen Freistoß aus 25 Metern ins Toreck. Die Platzherren waren zwar spieltechnisch besser, doch unsere Elf war zielstrebiger und konnte die Führung in der 17. Minute ausbauen. Nach einer Flanke von rechts wurde die Kugel zu M. Dalnodar weitergeleitet, der das Leder ins untere Toreck verwandelte. In der 20. Minute fiel bereits der dritte Treffer für unsere Mannschaft. Ein abgefälschter Freistoß landete bei F. Kedak, der den Ball wuchtig im gegnerischen Netz versenkte. Im weiteren Verlauf gab es Chancen auf beiden Seiten. Scheiterten die Platzherren immer wieder an den guten Paraden unseres Torhüters Ch. Liepic, so hatte die SG ihrerseits gute Gelegenheiten die Führung auszubauen. In der 27. Minute lief ein gelungener Konter M. Dalnodar, doch bei dessen Abspiel kam S. Loll einen Schritt zu spät. In der 38. Minute lief der Ball über mehrere Stationen in den gegnerischen Strafraum, doch die gute Hereingabe von M. Dalnodar schoss T. Grömminger dem Torwart in die Arme. Kurze Zeit später stand Torhüter Ch. Liepic wieder im Mittelpunkt. Gleich zweimal konnte er sich gegen die Stürmer behaupten. Kurz vor der Halbzeit fiel dann doch noch der Anschlusstreffer für den TSV. Den ersten Schuss konnte der Torhüter zwar noch abwehren, doch beim Nachschuss war er machtlos. Der Anschlusstreffer fiel zu einem ungünstigen Zeitpunkt.
Im 2. Durchgang war noch keine Minute gespielt, als die Platzherren den 2. Treffer nachlegten. Nun wurde unsere Mannschaft immer tiefer in die Abwehr gedrängt und der TSV drängte auf den Ausgleich. Mit Glück und einem guten Abwehrbollwerk mit R. Messmer und M. Müller wurde diese kritische Phase überstanden, zumal bei unserer Mannschaft die Kräfte langsam schwanden. Es blieben nur noch wenige Entlastungsangriffe, bei denen man jedoch den vierten Treffer hätte erzielen müssen. So in der 80. Minute als F. Kedak alleine vor dem Tor am Torwart scheiterte. In der 86. Minute war es dann soweit. Nach einem Eckball wurde das Leder zu kurz abgewehrt und der stamme Schuss aus 16 Metern landete im Tor. In den verbleibenden Minuten hatte die SG noch die Chance auf den Sieg, doch S. Loll schoss den Ball dem Torwart in die Arme und in der allerletzten Minute verpasste M. Dalnodar die Hereingabe von S. Auer nur knapp.
So musste sich die Mannschaft nach einer klaren Führung noch mit einem glücklichen Punkt zufrieden geben. Es gab zwar in einzelnen Mannschaftsteilen eine Verbesserung gegenüber dem vergangenen Sonntag, doch die Gesamtleistung kann nicht der Anspruch der Elf sein.

Tore: 0:1 (2.) A. Maier; 0:2 (20.) M. Dalnodar; 0:3 (22.) F. Kedak; 1:3 (44.); 2:3 (46.); 3:3 (82.)
Schiedsrichter: Wolfgang Eßl

Veröffentlicht unter Spielberichte