SG I – SV Meßkirch 2

SG BKB/Gallmannsweil – SV Meßkirch 2 1:3 (0:2)

Von allen guten Geistern war am vergangenen Sonntag unsere Erste verlassen. Im Spiel gegen die zweite Mannschaft des SV Messkirch gab es bei den zahlreichen Zuschauern mehrmals ein ungläubiges Kopfschütteln. Irgendwie passte die Einstellung der Mannschaft gar nicht zu diesem wichtigen Spiel. Bereits nach 4. Spielminuten konnten die Gäste nach einem Luftloch des ansonsten so sicheren Christoph Lipiec in Führung gehen. Wenig später hätte Marcel Heinzler aus kurzer Position den Fehler seiner Abwehrleute ausbessern können, doch der gut aufgelegte Messkircher Torwart Amann konnte irgendwie den Ball klären. Ein weiterer Patzer unserer Abwehr hätte fast zum zweiten Tor der Gäste geführt, doch der Stürmer schob den Ball aus vier Metern am leeren Tor vorbei. Man merkte wie unsere Mannschaft zusehends den Faden verlor und der Gegner fast ungläubig zu Chancen kam. In der 27. Spielminute dann konnten die Gäste fast ungehindert das zweite Tor erzielen. Erst kurz vor der Halbzeit gelang unserer Mannschaft wieder ein guter Spielzug, Maurizio Dalnodar scheiterte jedoch am Pfosten.
Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Maurizio Dalnodar wiederum eine Großchance, dieses mal konnte der Messkircher Schlussmann klären. Nach 55. Spielminuten unterbrach der Unparteiische nach einem Querpass von Sandro Loll auf den freistehenden Maurizio Dalnodar das Spiel wegen Abseits. Eine sicherlich falsche Entscheidung. Anstatt daß die Mannschaft den Anschlusstreffer erzielen konnte, gab es auf der Gegenseite das nächste Geschenk an die Gäste. Unglücklich traf Ralf Messmer nach einem Abwehrversuch in das eigene Tor. So stand es nach 56. min 3:0 für die Gäste. Wenigstens gab die Mannschaft in dieser Phase nicht auf und versuchte nochmals alles um doch noch zu einem Punkt zu kommen. In der 64. Spielminute keimte nochmals Hoffnung als Sebastian Auer mit einem harten Schuss von der Strafraumkante endlich den guten Torwart überwinden konnte. In der 75. Spielminute brannte es nach einem Eckball lichterloh vor dem Tor der Gäste. Der Torwart der Gäste machte auch diese gute Chance mit einem Reflex zunichte. In der Schlussminute war der Ball schon auf der Linie der Gäste aber eben nicht drin. Im Endeffekt blieb es bei der sicherlich verdienten Niederlage. Die Mannschaft muss schnell lernen, dass auch in der Kreisliga B Fußball gespielt wird und eine gehörige Portion Überheblichkeit auch in dieser Liga bestraft wird. So steht das Team nach zwei Spielen nur mit einem Punkt da und die Aufgabe in Aach-Linz am nächsten Wochenende ist nicht einfach.

Tore: 0:1 (4min, ET); 0:2(27min.); 0:3(53min., ET); 1:3(64min.) Sebastian Auer
Schiedsrichter: Stefan Teufel

Veröffentlicht unter Spielberichte