SG I – VfB Randegg 3:3 (3:1)

SG BKB/Gallmannsweil – VfB Randegg 3:3 (3:1)

Nachdem es am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den VFB Randegg nur zu einem Remis gereicht hat, stehen die Chancen der SG die Kreisliga A zu halten nun sehr schlecht. Trotz der Wichtigkeit des Spiels kam zunächst ein ansehnliches Spiel zustande. Nach 12. Spielminuten konnte sich Torsten Grömminger ein zu kurzes Anspiel auf den Torwart der Randegger erlaufen und umkurvte anschließend diesen zum 1:0. In der 21. Spielminute konnten die Gäste durch Doirado von der Strafraumkante ausgleichen. Zwei Minuten später schaltete Jörg Gabele nach einem Standard am schnellsten und konnte aus wenigen Metern die erneute Führung für die SG markieren. Wiederum zwei Minuten später erkämpfte sich Torsten Grömminger den Ball an der Eckfahne und trat diesen hoch und wuchtig vor das Tor. Udo Brucker konnte mit einem ebenso wuchtigen Kopfball das 3.1 erzielen. Trotz der Zwei-Tore-Führung war der Gegner weiter im Spiel und hatte in der 31. Spielminute eine Großchance. Mit vereinten Kräften konnten Christoph Lipiec und seine Vordermänner den Anschluss verhindern. Auf der anderen Seite boten sich Sandro Loll und Torsten Grömminger nochmals gute Gelegenheiten bis zum Pausentee. Ein viertes Tor wäre enorm wichtig gewesen, denn die Gäste kamen in der zweiten Hälfte nochmals mächtig auf.
Gleich viermal in einer Spielszene konnte unsere Abwehr den Ball noch in höchster Not klären (min 52). Nach 58. Spielminuten konnte der VfB Randegg den Anschlusstreffer erzielen und war weiterhin am Zug. Die Bemühungen der SG eigene Angriffe zu starten waren in dieser Phase einfach zu hektisch, um die Gäste ernsthaft zu gefährden. Durch eine unnötige gelb-rote Karte in der 65. Spielminute für den ansonsten stark spielenden Torsten Grömminger dezimierte sich der Gastgeber auf 10 Spieler. Nun sah man nur noch Einbahnstraßenfussball in Richtung Tor von Torwart Christoph Lipiec. Als die Gäste in der 61. durch einen unhaltbaren Freistoß den Ausgleich erzielen konnten war das Spiel vollends gedreht und die SG zitterte sich dem Schlusspfiff entgegen. Letztendlich muss man aus Sicht der SG froh sein, dass man das Spiel nicht noch verloren hat. Da fast alle Mannschaften aus dem Tabellenkeller der Liga punkten konnten, ist der Punkt zu wenig denn der Abstand auf den Relegationsplatz hat sich bei vier noch ausstehenden Spielen auf sechs Punkte erhöht. Zumindest kann unsere Erste am nächsten Samstag in Böhringen unbelastet auftreten um zu versuchen aus der fast aussichtslosen Lage noch das Beste zu machen.

Tore: 1:0 (12.min) Torsten Grömminger, 1:1 (21.min), 2:1 (23.min) Jörg Gabele, 3.1 (25.min) Udo Brucker, 3:2 (58.min), 3.3 (61.min)
Schiedsrichter: Mac-Nelly (Hilzingen)

Veröffentlicht unter Spielberichte