SG I – SG Heudorf/Honstetten

SG BKB/Gallmannsweil – SG Heudorf/Honstetten 2:1

“ Das Spiel der vergebenen Chancen“, so könnte man das Spiel gegen Heudorf/Honstetten beschreiben. Während unsere Elf in den vergangenen Partien kaum zu Torchancen kam, gab es am vergangenen Sonntag diese fast im Überfluss. Schon nach nur einer Spielminute verfehlte Sandro Loll nach schönem Zuspiel von Udo Brucker das Heudorfer Tor knapp. Nur zwei Minuten später stürmte Torsten Grömminger alleine auf das Gästetor. Der gut aufgelegte Gästetorhüter Radice konnte den Torerfolg jedoch verhindern. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten sich die Gäste etwas steigern und ihr gefährlichster Angreifer Torsten Ruddies prüfte mit einem Flachschuss SG-Keeper Christoph Liepic. Nach einem groben Schnitzer in der Gästeabwehr zielte Sandro Loll mit seinem Schuss etwas zu hoch, so dass auch diese dicke Möglichkeit ungenutzt blieb. Ebenso erfolglos war wenig später der gute Lauf von Sebi Auer bis zum Strafraumeck. Letztendlich konnte der Schuss vom Heudorfer Torwart geklärt werden. Kurz vor dem Pausenpfiff strich noch ein Schuss von Jan Stefan hauchdünn am Gästekasten vorbei. Aufgrund der vergebenen Möglichkeiten war der Pausenstand von 0:0 schon sehr ärgerlich.
In der 60. Spielminute erlöste der gerade eingewechselte Jörg Gabele den SG-Anhang mit dem 1:0. Wenig später hätte Gabele den Sack bereits zu machen können, doch der wieder gut agierende Gästetorhüter hatte etwas dagegen. In der 75. Spielminute konnte Udo Brucker nach einem Kopfball von Jörg Gabele zum umjubelten 2:0 abstauben. Eigentlich hätte unser Team zu diesem Zeitpunkt weit höher in Front liegen müssen und hätte gelassen den Schlussminuten entgegen sehen können, So aber kam nochmals Hektik auf, den der Gast konnte nach einem berechtigten Elfmeter auf 2:1 verkürzen. Udo Brucker traf bei seinem Abwehrversuch auch die Beine des Gästeangreifers. Gegen den gut getretenen Strafstoß hatte der ebenfalls sehr gut spielende Christoph Lipiec keine Abwehrchance. Nach weiteren Zitterminuten pfiff Schiedsrichter Achbaa dann endlich die Partie ab, so dass es beim verdienten Heimerfolg für die SG blieb. Gegenüber den vergangenen Spielen war eine deutliche Leistungssteigerung unserer Auswahl zu sehen. Wenn das Team im nächsten Auswärtsspiel gegen den VfB Randegg so beherzt auftritt wie am vergangenen Sonntag, könnte es auch an der Schweizer Grenze zu einem Punktgewinn reichen.

Tore: 1: 0 (60. min) Jörg Gabele, 2:0 (75. min) Udo Brucker, 2:1 (85. min, Strafstoß)
Schiedsrichter: Achbaa, Überlingen

Veröffentlicht unter Spielberichte