Hegauer FV III – SG I

Hegauer FV III – SG BKB/Gallmannsweil 0:4 (0:1)

Nach anfänglichem Abtasten übernahm unsere Mannschaft die Initiative und hatten bereits in der 4. Minute die Großchance zum Führungstreffer. Nach einem Eckball stand M. Traber völlig allein, doch er brachte bei seinem Kopfball keinen Druck hinter den Ball, so dass der Torwart problemlos abwehren konnte. Die Reuter-Truppe war auch weiterhin überlegen, doch die Zuspiele waren teilweise sehr ungenau, so dass die Platzherren immer wieder klären konnten. In der 15. Minute herrschte erstmals Gefahr vor unserem Tor, der gut getretene Freistoß klatschte zum Glück an den Pfosten. Doch die SG bestimmte weiterhin das Geschehen und es wurden zahlreiche Chancen herausgespielt, die jedoch alle vergeben wurden. Hier zeichnete sich besonders M. Heinzler aus, der innerhalb kurzer Zeit zwei hundert-prozentige Möglichkeiten vergab. Erst in der 40.Minute konnte unsere Elf durch einen Standard in Führung gehen. Nach einem Eckball von N. Sprenger war J. Stefan mit dem Kopf zur Stelle und besorgte den Führungstreffer. Die knappe Führung geriet nochmals in Gefahr, als kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem Abwehrfehler der Stürmer allein vor Torwart M. Sprenger stand, der jedoch in höchster Not den Ball abwehren konnte.
Im zweiten Abschnitt waren nur fünf Minuten gespielt, als sich M. Traber über außen durchsetzen konnte, die flache Hereingabe wurde jedoch von S. Nägele aus drei Metern am Tor vorbei geschoben. In der 52. Minute fiel dann das 0:2 durch einen von F. Kedak souverän verwandelten Elfmeter. M. Eichkorn war zuvor im Strafraum gefoult worden. Mit einer kuriosen gelb-roten Karte von R. Schwarz dezimierte sich unsere Elf kurze Zeit später. Wegen zu früh Betreten des Platzes erhielt er bei seiner Einwechslung zunächst die gelbe Karte. Beim darauffolgenden Angriff der Platzherren foulte er seinen Gegenspieler und wurde nach nicht mal einer Minute des Feldes verwiesen. Danach plätscherte die Partie ohne spielerische Höhepunkte dahin. Der FV war auch in Überzahl nicht in der Lage, unsere Abwehr zu gefährden. Andererseits versäumte es unsere Mannschaft, die sich bietenden Gelegenheiten in Tore umzumünzen. So wurden zahlreiche Kontermöglichkeiten leichtfertig vergeben und teilweise leichtsinnig ausgespielt. Erst in den Schlussminuten trumpfte die SG nochmals auf. In der 85. Minute setzte sich J. Bruder gegen mehrere Abwehrspieler durch und passte zum freistehenden M. Traber, der das Leder nur noch über die Linie schieben musste. Eine Minute später profitierte M. Heinzler von einem Fangfehler des einheimischen Torwarts und erzielte den vierten Treffer zu einem ungefährdeten, aber glanzlosen Sieg.

Tore: 0:1 (42.) J. Stefan; 0:2 (53.) F. Kedak; 0:3 (83.) M. Traber; 0:4 (85.) M. Heinzler
Schiedsrichter: Robert Fritsche (Konstanz)

Veröffentlicht unter Spielberichte

Ergebnisse SG II & SG III

FSG Zizenh./Hindelw./H`zell 3 – SG BKB/Gallmannsweil 3 8:3 (3:3)
Tore: 0:1 (4.) W. Blocherer; 0:2 (6.) M. Schilling; 0:3 (15.) W. Blocherer; 1:3 (25.); 2:3 (34.); 3:3 (42.); 4:3 (49.); 5:3 (53.); 6:3 (70.); 7:3 (82.); 8:3 (87.)
Schiedsrichter: Matthias Stemmer (Orsingen)

SpVgg F.A.L. 4 – SG BKB/Gallmannsweil 2 4:4 (1:2)
Tore: 1:0 (10.); 1:1 (30.) A. Muffler; 1:2 (45.) T. Grömminger; 1:3 (54.) A. Muffler; 2:3 (56.); 2:4 (65.) A. Muffler; 3:4 (82.); 4:4 (85.)
Schiedsrichter: Emrah Bektas

Veröffentlicht unter Ergebnisse

SG I – FSG Zizenh./Hindelw. H`zell II

SG BKB/Gallmannsweil – FSG Zizenh./Hindelw. H`zell II 3:1 (2:1)

Ein temporeiches Nachbarschaftsderby sahen die zahlreichen Zuschauer am vergangenen Sonntag in Gallmannsweil. Dabei hatten die Gäste den besseren Start. Bereits in der 4. Spielminute gingen sie in Führung, als ein Weitschuss unseren Torwart überraschte. Bereits im Gegenzug hätte unsere Elf den Ausgleich erzielen müssen. Nach einem Freistoß bekam die Abwehr der FSG den Ball im Fünfer nicht kontrolliert geklärt, so dass unsere Stürmer mehrmals die Chance aus kurzer Distanz hatten, doch letztendlich wollte der Ball nicht über die Linie. In der 9. Spielminute profitierte M. Heinzler von einem kapitalen Rückpass des gegnerischen Verteidigers und alleine vor Torwart Hensler schob er den Ball überlegt ins Tor zum Ausgleich. Nun war das Spiel ziemlich ausgeglichen, wobei bei unserer Elf der Kampfgeist überwog. Es gab zwar teilweise gute spielerische Ansätze, doch der letzte Pass war öfters zu ungenau, so dass die Abwehr der Gäste immer wieder klären konnte. In der 30. Minute fiel dann der Führungstreffer für die SG. Nach einem Abwehrfehler kam N. Sprenger aus 18 Metern an den Ball und schlenzte das Leder gekonnt in die obere Torecke. Kurze Zeit später hatten die Gäste durch D. Matt eine große Ausgleichschance, doch dieser schoss den Ball nach einer Ecke aus kurzer Distanz über das Tor. Kurz vor dem Halbzeitwechsel offenbarte sich M. Eichkorn, die Gelegenheit zum dritten Treffer, doch der Kopfball nach Flanke von T. Romer konnte vom Keeper gehalten werden. Mit einer knappen Führung ging es in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang hatte T. Grömminger die nächste Chance, doch seine Direktabnahme nach Zuspiel von T. Romer ging über das Tor. Die Heimelf wurde nun stärker und es ergaben sich zwangsläufig weitere Möglichkeiten. Eine gute in der 57. Minute als sich T.Grömminger über links durchsetzen konnte und überlegt auf M. Heinzler passte, der Abschluss war jedoch zu schwach, um den gegnerischen Torwart zu bezwingen. In der 74. Minute fiel dann der dritte Treffer für die Heimelf. M. Heinzler konnte einem Abwehrspieler dann Ball abluchsen, zog über links davon und passte im richtigen Moment auf den mitgelaufenen T. Grömminger, der mit einem platzierten Schuss den sich vergeblich streckenden Torwart bezwang. Nun ließen die Gäste nach und die Heimelf brachte den Vorsprung sicher über die Zeit.
Es war ein verdienter Sieg, der vor allem auf den guten kämpferischen Einsatz aller Akteure zurück zu führen ist. Am kommenden Sonntag gilt es im Auswärtsspiel gegen die dritte Mannschaft des Hegauer FV das erarbeitete zu bestätigen.

Tore: 0:1 (4.); 1.1 (9.) M. Heinzler; 2:1 (29.) N. Sprenger; 3:1 (74.) T. Grömminger
Schiedsrichter: Maximilian Jeckl (Hilzingen)

Veröffentlicht unter Spielberichte

Ergebnisse SG II & SG III

SG BKB/Gallmannsweil 3 – SG Zoznegg/Winterspüren 2 0:6 (0:2)
Tore: 0:1 (2.); 0:2 (13.); 0:3 (48.); 0:4 (68.); 0:5(73.); 0:6 (79.)
Schiedsrichter: Sebastian Sdzuy

SG BKB/Gallmannsweil 2 – SpFr.Ittendorf/Ahausen 2 0:1 (0:0)
Tore: 0:1 (79.)
Schiedsrichter: Ergün Basöz

Veröffentlicht unter Ergebnisse

SV Meßkirch II – SG I

SV Meßkirch II – SG BKB/Gallmannsweil 2:2 (2:2)

Nach drei Siegen in Serie begann unsere Elf am vergangenen Wochenende das Lokalderby in Meßkirch temporeich und kam bereits in den ersten Minuten gefährlich vor das Tor der Heimmannschaft. In der 5. Spielminute überraschte eine zu lang geratene Flanke von P. Blezinger den gegnerischen Torwart, der den Ball gerade noch so über die Latte lenken konnte. Nach einem schnell und über mehrere Stationen vorgetragenen Angriff in der 13. Spielminute konnte die finale Hereingabe gerade noch vom Gästeverteidiger zur Ecke geklärt werden. Der anschließende Eckball konnte zunächst von der Meßkircher Hintermannschaft abgefangen werden. Der misslungene Klärungsversuch landete dann aber direkt bei S. Nägele, der das Leder aus der Drehung heraus im langen Eck zur frühen Führung unterbringen konnte. Leider vergingen gerade mal zwei weitere Spielminute, ehe der Gastgeber wieder ausgleichen konnte. Einen hohen Flankenball konnte unser Keeper nur unzureichend mit der Faust klären. Der freistehende Gästeangreifer hatte dann keine Mühe, den Ball aus elf Metern einzuschieben. Eine weitere gute Gelegenheit ergab sich für die Heimelf, als es unserer Defensivmannschaft nicht gelang den Flügelspieler entscheidend zu attackieren, sodass dieser präzise vor das Tor flanken konnte. Der völlig freistehende Mittelstürmer vergab dann allerdings kläglich und setzte den Ball aus kurzer Distanz weit über das Tor. Unsere Elf blieb aber weiter gut im Spiel und konnte oftmals nur durch Fouls gestoppt werden. Ein von N. Sprenger perfekt getretener Freistoß aus halblinker Position fand den Kopf von M. Heinzler, der in artistischer Manier zur erneuten Führung einköpfen konnte. In der Folge gelang es unserer Mannschaft leider nicht die Führung auszubauen. Einige gute Angriffsbemühungen wurden gegen die tiefstehenden Meßkircher nicht konsequent zu Ende gespielt. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff der nächste Rückschlag für unsere SG. Eine weitere gute Flanke konnte nicht gestört werden und fand im Strafraum einen freigelassenen Meßkircher Angreifer, der den Ball per Direktabnahme mustergültig im oberen Toreck zum Halbzeitstand von 2:2 versenken konnte.
Nach dem Seitenwechsel hatte unsere Elf zunächst Glück, als ein satter Abschluss aus 20 Metern nur das Aluminium traf (53.). In der folgenden Aktion dezimierte sich unsere Elf bereits sehr früh. Der bereits wegen einer Unsportlichkeit verwarnte M. Traber musste nach einem Frustfoul frühzeitig das Spielfeld verlassen. Bedingt durch die frühe Unterzahl wurden die Angriffsbemühungen unserer Elf nun zusehends weniger. Die zahlreichen Zuschauer sahen in der Folge einen offenen Schlagabtausch beider Mannschaften. Die Meßkircher Reserve stand nach wie vor tief und konnte durch einzelne Gegenangriffe für Gefahr sorgen. Unsere Elf wehrte sich nach Kräften und ließ keine größeren Chancen mehr zu. Viele Nicklichkeiten und Foulspiele im Mittelfeld nahmen immer wieder den Spielfluss aus den Aktionen und sorgten so für ein nur mäßig ansehnliches Spiel. Als der Unparteiische in der 86. Spielminute nun einen Meßkircher Spieler per Ampelkarte des Feldes verwies, war die ursprüngliche Gleichzahl wiederhergestellt. Die beste Chance der Schlussphase hatte dann M. Eichkorn in der 90. Spielminute. Einen langen Ball von T. Romer konnte T. Sternberg mit dem Kopf in den Strafraum zu M. Eichkorn verlängern. Dieser nahm den Ball gut mit und setzte sich gegen seinen Kontrahenten durch. Völlig freistehend vor dem Heimtor fand sein unpräziser Abschluss allerdings nicht das Ziel und wurde vom Keeper abgewehrt. Der dritte Feldverweis des Tages für den eingewechselten J. Böttinger, der nach nur 17 gespielten Minuten (90.+2) den Platz wegen zweimaligen Foulspiels wieder verlassen musste, blieb dann ohne weitere spielerische Konsequenzen, sodass es letztlich bei einem dem Spielverlauf angemessenen Unentschieden blieb.
Durch das Remis verlor unsere Elf wieder etwas Kontakt zu den oberen Plätzen und muss nun am kommenden Wochenende gegen den Tabellenzweiten aus Zizenhausen unbedingt dreifach punkten, um den Anschluss nicht ganz zu verlieren.

Tore: 0:1 (13.) S. Nägele; 1:1 (15.); 1:2 (30.) M. Heinzler; 2:2 (44.)
Schiedsrichter: Rachid Achbaa

Veröffentlicht unter Spielberichte

Ergebnisse SG II & SG III

Hattinger SV 2 – SG BKB/Gallmannsweil 3 1:1 (0:0)
Tore: 0:1 (75.) U. Brucker; 1:1 (85.)
Schiedsrichter: Markus Helten (Emmingen)

SV Deggenhausertal 3 – SG BKB/Gallmannsweil 2 0:7 (0:3)
Tore: 0:1 (1.) T. Grömminger; 0:2 (36.) D. Maier; 0:3 (44.) ET; 0:4 (49.) D. Maier; 0:5 (66.) A. Muffler; 0:6 (68.) T. Grömminger; 0:7 (75.) A. Muffler
Schiedsrichter: Agit Arslan

Veröffentlicht unter Ergebnisse

SG I – SG Emmingen/Liptingen II

SG BKB/Gallmannsweil – SG Emmingen/Liptingen II 7:2 (3:1)

Bereits in den Anfangsminuten übernahm unsere Elf die Initiative und drängte die Gäste in die eigene Hälfte zurück. Mit schnellem Spiel wurde das Mittelfeld überbrückt und es gab zwangsläufig Torgelegenheiten. Die erste Möglichkeit hatte T. Romer in der 8. Minute, als er nach einem guten Spielzug den Ball knapp am Tor vorbeischoss. In der 15. Minute eröffnete sich M. Heinzler eine weitere Chance, als er nach guter Hereingabe von S. Nägele den Ball knapp neben den Pfosten setzte. In der 26. Minute dann die verdiente Führung für unsere SG. Nach einem gelungenen Angriff über rechts scheiterte M. Heinzler zunächst am gut reagierenden Torwart, auch die sich ergebende Nachschusschance wurde abgeblockt, erst im dritten Versuch konnte er das Leder im Tor unterbringen. Kurze Zeit später bereits das 2:0, als R. Schwarz eine gute Vorlage von M. Traber mit einem Schuss aus der Drehung abschloss. In der 34. Minute kamen die Gäste das erste Mal gefährlich vor unser Tor. Doch Torwart M. Sprenger hielt mit einer guten Parade den Zwei-Tore-Vorsprung. In der 40. Minute hatte M. Traber mit einem fulminanten Pfostenschuss Pech. Zwei Minuten später nutzten die Gäste eine Defensivschwäche aus und verkürzten. Doch im Gegenzug konnte R. Schwarz den alten Abstand wiederherstellen. Mit einer verdienten Führung wurden die Seiten gewechselt.
Im zweiten Durchgang waren nur fünf Minuten gespjelt, als die gegnerische Abwehr einen weiten Ball unterlief und M. Traber allein vor dem Tor den vierten Treffer erzielte. In der 56. Minute konnte M. Heinzler nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. F. Kedak verwandelte den fälligen Elfmeter zum 5:1. Die harmlosen Gäste zeigten nun keine Gegenwehr mehr und die Heimelf war weiterhin deutlich überlegen. Doch kleine technische Mängel auf unserer Seite verhinderten eine noch höhere Torausbeute. In der 75. Minute setzte der eingewechselte T. Sternberg energisch nach, der Lohn für seinen Einsatz war das sechste Tor für die SG. Das zweite Tor der Gäste resultierte in der 82. Minute aus einer Nachlässigkeit in der Abwehrarbeit. Den Schlusspunkt des einseitigen Spiels setzte M. Heinzler, der in der 88. Minute eine gute Vorlage des ebenfalls eingewechselten M. Eichkorn zum Endstand verwertete.
Die Mannschaft zeigte über weite Strecken ein ansehnliches Spiel gegen einen allerdings harmlosen Gegner. Am kommenden Sonntag erwartet unsere Elf bei der Reserve des SV Meßkirch, dem Drittplatzierten, bestimmt eine deutlich schwerere Aufgabe. Nach einem katastrophalen Saisonstart mit nur einem Punkt hat sich unsere Elf mit drei Siegen in Folge im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt.

Tore: 1:0) (26.) M. Heinzler; 2:0 (32.) R. Schwarz; 2:1 (42.); 3:1 (43.) R. Schwarz; 4:1 (52.) M. Traber; 5:1 (56.) F. Kedak; 6:1 (75.) T. Sternberg; 6:2 (82.); 7:2 (88.) M. Heinzler
Schiedsrichter: Simon Muffler (Ostrach)

Veröffentlicht unter Spielberichte

SG I – SC Weiterdingen

SG BKB/Gallmannsweil – SC Weiterdingen 2:1 (1:1)

Unser Elf begann das Spiel siegeswillig, musste aber bereits in der 7. Spielminute den ersten Rückschlag hinnehmen. Der gegnerische Stürmer konnte sich in einer Einzelaktion ungehindert in den heimischen Strafraum begeben. Unserer Verteidigung gelang es indes nicht, den Angreifer entschlossen zu stören, sodass dieser aus kurzer Distanz den Ball an Torspieler M. Sprenger vorbei ins Netz befördern konnte. In der Folge hatte das Spiel nur wenige Höhepunkte zu bieten. Der Gast gab sich mit der knappen Führung weitestgehend zufrieden und unserer SG fehlte die letzte Zielstrebigkeit in der Offensive. So beschränkte sich das Spiel hauptsächlich auf das Mittelfeld. In der 38. Spielminute konnte der flinke J. Bruder, der sich zunächst gegen einige Gegenspieler durchsetzen konnte, im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte der sichere Schütze F. Kedak zum verdienten Ausgleich. Mit einem gerechten 1:1 wurden die Seiten getauscht.
Im zweiten Spielabschnitt erhöhte die Reuter-Elf die Offensivbemühungen und kam nun immer öfters in Torraumnähe, ohne jedoch entscheidend gefährlich zu werden. Die Gäste konnten derweil lediglich in der 65. Spielminute für einen Entlastungsangriff sorgen, als nach einem weit getretenen Ball der Gästeangreifer gefährlich vor dem Tor auftauchte. Den satten Abschluss konnte Keeper M. Sprenger zur Seite abklatschen. Kurz nach seiner Einwechslung (76.) hatte T. Sternberg eine weitere gute Gelegenheit, als er nach einem gezielten Steilpass in den Strafraum der Gäste eindringen konnte. Der folgende Abschluss war dann allerdings zu harmlos. Die Schlussviertelstunde war dann geprägt von einer Vielzahl an Möglichkeiten, den Heimsiegtreffer zu erzielen. Eine gute Freistoßflanke von N. Sprenger erreichte den freistehenden M. Traber am langen Fünfereck. Sein Abschluss ging aber nur an das Außennetz (85.). Die größte Chance der Schlussphase hatte dann F. Kedak in der 90. Spielminute, als sein Kopfball aus kurzer Distanz den Torwart bereits geschlagen hatte, allerdings dann nur die Unterkante der Latte traf und von dort wieder zurück ins Spielfeld prallte. Trotz größter Bemühungen wollte unserer Elf aus dem Spiel heraus kein Treffer mehr gelingen. Als das Spiel dann bereits fast zu Ende war, entschied der Unparteiische, nachdem M. Traber im Strafraum nach einer Flanke aus dem Halbfeld leicht bedrängt wurde, auf Foulelfmeter. Den sicherlich diskutierbaren Strafstoß versenkte wiederum F. Kedak zum viel umjubelten Siegtreffer (90.+3). Aufgrund des Spielverlaufs und der guten Einstellung unserer SG war der zweite Sieg in dieser Saison aber auf jeden Fall verdient.
Mit nun 7 Punkten konnte man sich auf den 8. Tabellenplatz vorarbeiten und hat nun bereits im Nachholspiel gegen die SG Emmingen/Liptingen II (Dienstag, 06.10.2020) die Möglichkeit, weitere Plätze gutzumachen.

Tore: 0:1 (7.); 1:1 (38.) F. Kedak; 2:1 (90.+3) F. Kedak
Schiedsrichter: Damjan Vranjkovic

Veröffentlicht unter Spielberichte

Ergebnisse SG II & SG III

SG BKB/Gallmannsweil III – SV Meßkirch III 5:4 (1:0)
Tore: 1:0 (4.) D. Maier; 2:0 (55.) D. Maier; 3:0 (61.) M. Löffler; 3:1 (61.); 3:2 (65.); 3:3 (68.); 3:4 (71.); 4:4 (73.) A. Riffler; 5:4 (86. A. Riffler)
Schiedsrichter: Luca Grimm

SG BKB/Gallmannsweil II – FC RW Salem III 8:4 (4:3)
Tore: 1:0 (4.) A. Muffler; 2:0 (11.) A. Muffler; 3:0 (16.) L. Moll; 3:1 (16.); 3:2 (27.); 4:2 (42.) L. Moll; 4:3 (45.); 4:4 (48.); 5:4 (51.) A. Muffler; 6:4 (69.) A. Muffler; 7:4 (77.) A. Muffler; 8:4 (81.) L. Moll
Schiedsrichter: Dominik Gehrke

Veröffentlicht unter Ergebnisse

SG I – FC Schwand./Wornd./Neuhausen

SG BKB/Gallmannsweil  – FC Schwand./Wornd./Neuhausen  2:3 (0:3)

Nach dem bislang enttäuschenden Abschneiden in der Verbandsrunde wollte unsere SG in der vergangenen Woche im Pokal ein positiveres Bild abgeben. Entsprechend motiviert ging man in das Spiel gegen den höherklassigen Nachbarn vom FC Schwandorf/Worndorf/Neuhausen. Bereits in der 10. Spielminute musste man dann aber den ersten Rückschlag hinnehmen. Einen lang getretenen Befreiungsschlag der Gäste unterschätzte Verteidiger R. Meßmer und musste sich im anschließenden Laufduell dem schnellen Gästeangreifer geschlagen geben. Dieser konnte den Ball ins Zentrum flanken, wo sein Sturmpartner komplett frei zum Abschluss kam und den Ball mühelos zur Gästeführung versenken konnte. In der Folge blieben die Gäste spielbestimmender und konnten in der 24. Minute nach einem Eckball auf 0:2 erhöhen. Auch hier ließ man dem Angreifer viel zu viel Raum, sodass er unbedrängt einköpfen konnte. Nur vier Minuten später wieder eine Großchance für den FC. Nach einer Flanke aus halbrechter Position konnte SG-Torspieler M. Sprenger einen Kopfball zunächst klären. Der Ball fand aber direkt den Kopf eines weiteren Gästespielers, der allerdings freistehend aus kurzer Distanz kläglich vergab. Leider stand unsere Abwehr an diesem Abend nicht sonderlich gut und ließ den Gegner viel zu oft gewähren. So folgte nach 36 gespielten Minuten das 0:3, als wiederum nach einer Flanke von der rechten Seite das Spielgerät nicht aus dem Strafraum geklärt werden konnte und am langen Fünfereck einen freistehenden Abnehmer fand, der per Direktabnahme den Spielstand erhöhen konnte. Unsere SG fand in der ersten Halbzeit kaum Mittel und Wege, um zu Torchancen zu kommen. So dauerte es bis zur 43. Spielminute, als sich M. Heinzler mit einem Distanzschuss aus 25 Metern erstmals dem Gästetor annähern konnte.
Nach der Halbzeitansprache zeigte unsere Elf im zweiten Spielabschnitt ein deutliches besseres Bild und konnten sich mehr Spielanteile erarbeiten. Nach einem gut getretenen Eckball fand der Kopfball von F. Kedak zunächst noch nicht den Weg durch die vielbeinige Gästeabwehr. Der aufmerksame J. Stefan konnte im zweiten Versuch dann aber den Nachschuss zum Anschlusstreffer versenken (59.). Nach dem Anschlusstreffer ging ein Motivationsschub durch die Mannschaft. Aufatmen musste man dann allerdings nochmals in der 63. Minute, als der Angreifer der Gäste eine Hereingabe nur knapp am Tor vorbeischoss. Wenige Minuten später hatte der im zweiten Durchgang sehr agile J. Stefan eine weitere gute Möglichkeit, als er einen misslungenen Klärungsversuch des Gästekeepers aus 11 Metern an die Latte setzte. Nur eine Zeigerumdrehung später ging der Kopfball von J. Stefan nach einer von N. Sprenger gut getretenen Ecke nur knapp am Tor vorbei. In der 77. Spielminute gelang S. Nägele dann das 2:3, als er nach einer guten Drehung der Gästeabwehr keine Chance ließ und sicher einschieben konnte. Vorausgegangen war ein lang geschlagener Freistoß von der Mittellinie, der im Zentrum zu J. Stefan gelang, welcher überlegt auf den besser postierten S. Nägele ablegen konnte. Die Gäste beschränkten sich derweil lediglich auf die Defensivarbeit und kamen zu keinen weiteren Chancen mehr. Da allerdings auch unserer Elf bis zum Schluss der Ausgleichstreffer trotz größter Bemühungen nicht mehr gelingen wollte, blieb es bei einer knappen 2:3-Niederlage. Zwar war man in der zweiten Halbzeit sichtlich um Wiedergutmachung bemüht, aufgrund der sehr schlechten ersten Halbzeit geht diese Niederlage aber in Ordnung. Damit verabschiedet man sich in der zweiten Hauptrunde aus dem Bezirkspokal.

Tore: 0:1 (10.); 0:2 (24.); 0:3 (36.); 1:3 (59.) J. Stefan; 2:3 (77.) S. Nägele
Schiedsrichter: Armando Löffler (Stockach)

Veröffentlicht unter Spielberichte